Veranstalter

FTI startet Fuerteventura-Offensive

Eines von insgesamt zwölf firmeneigenen Hotels auf Fuerteventura: das Labranda Bahia de Lobos

Eines von insgesamt zwölf firmeneigenen Hotels auf Fuerteventura: das Labranda Bahia de Lobos. Foto: FTI

FTI legt zur Wintersaison einen täglichen Vollcharter nach Fuerteventura auf. Jeweils vom 1. Oktober bis 24. November und von Februar bis April 2020 können Reisende ab den Flughäfen Berlin/Schönefeld, Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig und München mit der Airline Holiday Europe auf die Kanareninsel starten. Mit einem Airbus 321 fliegen 218 Gäste pro Maschine vormittags los und landen vier bis fünf Stunden später auf Fuerteventura.

„Die Insolvenz von Germania sorgte für den Wegfall von über 200.000 Sitzplätzen auf die Kanarischen Inseln, was bis heute spürbare Kapazitätsengpässe nach sich zieht“, erklärt FTI-Geschäftsführer Dietmar Gunz den Grund für den Vollcharter.

Fuerteventura gehört für den Münchner Veranstalter zu den wichtigsten Zielgebieten, in dem insgesamt 166 Hotels angeboten werden, knapp 60 davon im Katalog. Für Urlauber in den zwölf firmeneigenen Hotelmarken Labranda und Lemon & Soul hält FTI noch ein Schmankerl parat: Gäste, die eine Pauschalreise mit den neuen Flügen buchen, erhalten bei Ankunft ein Erfrischungsgetränk und einen Direkttransfer zu ihrem Hotel.

„Wir werden unsere Präsenz auf Fuerteventura mit speziell für unsere Gäste entwickelten Angeboten weiter ausbauen, wir sehen großes Entwicklungspotenzial für diese strategisch wichtige Destination“, so Gunz weiter. Eines dieser Angebot ist die Labranda World. Im vierten Quartal sollen alle Vorbereitungen im ehemaligen Stella-Canaris-Komplex abgeschlossen sein, so dass die Bauarbeiten weitergehen können.

„Wir freuen uns über das verstärkte Engagement von FTI“, zeigen sich Inselpräsident Blas Acosta und Tourismusminister Moises Naranjo begeistert über den neuen Flug. „Als Winterziel wird unsere Insel dadurch für Gäste aus dem deutschsprachigen Raum noch attraktiver.“

Anzeige

Kommentare (3)

  • Irene Dermietzel
    am 28.08.2019
    Wann macht das Stella Canaris auf
  • ta - Matthias Gürtler
    am 29.08.2019
    Der Termin verzögert sich immer weiter und steht nicht endgültig fest. Aber immerhin sollen die Arbeiten an dem Projekt im Herbst wieder aufgenommen werden - so lautet unsere Information.
  • Horst
    am 31.08.2019
    Träumt weiter!!!

Kommentar schreiben